00 Artikel

John Goodman

Geboren am 20.06.1952 in St. Louis, Missouri

Massiv, übergewichtig und mit der wuchtigen Durchsetzungskraft einer Dampfwalze spielt der dabei äußerst bewegliche John Goodman in seinen Auftritten alles nieder. Ihm gehört die Szene. Der in St. Louis geborene Mime kam vom Broadway, hatte seit 1978 sporadisch Filmrollen und wurde mit den Rollen der Cops in "The Big Easy" und "Sea of Love" sowie dem ausgebrochenen Bankräuber Gale in "Arizona Junior", der mit seinem Kumpel und dem Baby auf dem Arm Drugstore und Bank überfällt, bekannt. Er spielte den Spinnen-Terminator in "Arachnophobia", den furchterregenden Vertreter und Serienkiller in "Barton Fink", den Südstaaten-Proleten, der in "King Ralph" in den Buckingham-Palast zieht, den Steinzeit-Comic-Helden Fred Feuerstein in "Flintstones", den Baseball-Star Babe Ruth in "The Babe" sowie die Rolle von John Belushi in "Blues Brothers 2000". In der Originalversion von "Die Monster AG" lieh er dem haarigen grün-blauen Monster Sulley seine Stimme. Goodman wurde in den USA populär durch die TV-Serie "Roseanne", in der er an der Seite der Komikerin Roseanne Barr die Inkarnation des "White Trash" war. Dafür erhielt er sieben Emmy-Nominierungen sowie einen Golden Globe. Goodman spielt regelmäßig für die Brüder Coen, beispielsweise als Bowling-Partner von Jeff Bridges und durchgeknallter Vietnam-Veteran in "The Big Lebowski" und als Bibelverkäufer in der Depressionszeit und Zyklop in "O Brother, Where Art Thou?". In der politischen Satire "Masked and Anonymous" (2003), mit der Bob Dylan nach 16-jähriger Abstinenz auf die Leinwand zurückkehrte, verkörperte Goodman den Impressario Uncle Sweetheart, der einen Star für ein Benefizkonzert benötigt und deshalb Folk-Legende Jack Fate (Dylan) aus dem Knast holt. In Kevin Spaceys Bobby-Darin-Biopic "Beyond the Sea" übernahm Goodman die Rolle des Freundes und Managers des von Spacey selbst dargestellten Teen-Idols. In der Komödie "Evan Allmächtig" (2007, Fortsetzung von Bruce "Allmächtig") von Regisseur Tom Shadyac interveniert Gott (auch hier Morgan Freeman) gegen den von Goodman gespielten skrupellosen Abgeordneter Long, indem er Kollegen Evan Baxter anweist, eine Arche Noah bauen zu lassen. Im selben Jahr war John Goodman als Waffenhändler im Thriller "Death Sentence - Todesurteil" zu sehen, der einem rachsüchtigen Vater (Kevin Bacon) nach der Ermordung dessen Sohns Waffen verkauft. Ebenfalls 2007 gehörte Goodman dem Ensemble zu "Speed Racer" im Berliner Filmstudio Babelsberg an. In dem Actionfilm, benannt nach den Lieblings-Comics der Regiebrüder Andy und Larry Wachowski, ist der Schauspieler Chef des familiär geführten Rennstalls, der seinen Sohn, den jungen Rennfahrer Speed, nach besten Kräften unterstützt. In der Bestsellerverfilmung "Die Päpstin" sorgt er als Kirchenvater Sergius für die komischen Momente. 1995 produzierte Goodman den TV-Film "Kingfish" über den korrupten Südstaaten-Gouverneur Huey P.Long, den Goodman selbst spielte und der im Song "Kingfish" von Randy Newman verewigt wurde. Der gewichtige Schauspieler ist seit 1989 mit Annabeth Hartzog verheiratet und Vater des gemeinsamen Sohnes Ollie Heath.

Weitere Filme mit John Goodman

0 Plätze gewählt

Dieser Film wird aktuell nicht im Programm gezeigt.

Das Programm für die Kinowoche ab donnerstags wird jeweils am Montag­nachmittag veröffentlicht.

Das Programm für die Kinowoche ab Donnerstag wird jeweils am Montag­­nachmittag veröffentlicht.

0 Plätze gewählt
00 Artikel

Ihre PayPal-Zahlung wird ausgeführt.

Ihre Zahlung wird bearbeitet.

Zahlung wird vorbereitet.

Ihre Zahlung mit Google Pay wird ausgeführt.

Ihre Zahlung mit Google Pay wird vorbereitet.

Ihre Zahlung mit Apple Pay wird ausgeführt.

Ihre Zahlung mit Apple Pay wird vorbereitet.

Ihre Gutschein-Zahlung wird ausgeführt.

Ihre kostenfreie Bestellung wird ausgeführt.

Ihre Kundenkarten-Zahlung wird ausgeführt.